Biela-Concept

Biela-Concept

Unsere Mehrspindel-SPM modulare Ausführung.

Basierend auf einer gemeinsamen Komponentenplattform bietet das Biela-Concept ein stabiles und modulares Design, das das gesamte Spektrum der Pleuelbearbeitungsoperationen abdeckt. 

Schließlich müssen Sie nicht auf Produktivität verzichten, um mehr Flexibilität zu erreichen. Das Biela-Concept basiert auf einer einzigen Standardplattform und bietet ein robustes modulares Design mit einer Kombination von Eigenschaften, mit denen Sie Ihre Wettbewerbsfähigkeit steigern können.

  • Stabile Konstruktion – robuste Architektur, um hohe Bearbeitungspräzision zu bieten.
  • 4, 5 oder 6 Pleuelstangen pro Spannvorrichtung.
  • Die X-Achsenverschiebung der Mehrspindelköpfe führt zu höherer Präzision.
  • Freier  Späneabwurf, ausgelegt für MMS- oder Nassbearbeitung.
  • Ergonomischer Werkzeugwechsel
  • Freier Zugang für Wartungsarbeiten.+K12.

  • Alle linearen Achsen haben lineare Maßstäbe.
  • Diverse Werkzeugschnittstellen in Abhängigkeit des Arbeitsvorgangs.
  • Freier Späneabwurf für MMS-Bearbeitung.
  • Vollständig abgedichteter Edelstahl-Vorderseitenschutz, ohne flache Flächen.
  • Bett in Wabenbauform, mit direkten Spänefall auf den unteren Förderer.
Biela-Concept

Bearbeitungseinheit

  • Spannvorrichtung an Säule mit Y-, Z-Achsen. Die Spannvorrichtung erzeugt die Bewegung in Z für höhere Genauigkeit.
  • 1 oder 2 Mehrspindel-Einheiten mit unabhängige X-Achse. Jede Mehrspindel-Einheit ist mit mehreren Spindelreihen ausgestattet.
  • Mehrspindelköpfe mit 4, 5 oder 6 Ausgängen/Reihe und bis zu 4 Reihen/Kopf.
  • 1 oder 2 Mehrspindel-Einheiten, Stückzahl abhängig.

Diverse Spannvorrichtungen

  • 4, 5 oder 6 Werkstücke pro Spannvorrichtung.
  • NC-Bewegung in der Spannvorrichtung für automatisches Rüsten bei Typenwechsel als Option.

Be-/Entlade-Optionen

  • Beladung über Gantry.
  • Beladung über Roboter.
  • Beladung von Hand. Direkt in die Spannvorrichtung oder über eines in die Maschinenkonstruktion integrierten Beladers. 
1
2
3
  1. 1 Bearbeitungseinheit

    • Spannvorrichtung an Säule mit Y-, Z-Achsen. Die Spannvorrichtung erzeugt die Bewegung in Z für höhere Genauigkeit.
    • 1 oder 2 Mehrspindel-Einheiten mit unabhängige X-Achse. Jede Mehrspindel-Einheit ist mit mehreren Spindelreihen ausgestattet.
    • Mehrspindelköpfe mit 4, 5 oder 6 Ausgängen/Reihe und bis zu 4 Reihen/Kopf.
    • 1 oder 2 Mehrspindel-Einheiten, Stückzahl abhängig.
  2. 2 Diverse Spannvorrichtungen

    • 4, 5 oder 6 Werkstücke pro Spannvorrichtung.
    • NC-Bewegung in der Spannvorrichtung für automatisches Rüsten bei Typenwechsel als Option.
  3. 3 Be-/Entlade-Optionen

    • Beladung über Gantry.
    • Beladung über Roboter.
    • Beladung von Hand. Direkt in die Spannvorrichtung oder über eines in die Maschinenkonstruktion integrierten Beladers. 

Wir können Ihnen mit dem Fertigungsprozess von viele weiteren Anwendungen helfen

Setzen Sie sich mit uns in Verbindung

close overlay